Admiral Markets - Faktencheck für CFD Trader Erfahrungen

Gebühren 85%
Handelsangebot 90%
Benutzerfreundlichkeit 80%
Regulierung 80%
Einlagensicherung 70%
Kundensupport 85%
84
Von 100 Punkten

Admiral Markets ist hier in Österreich schon lange einer der beliebtesten CFD- und FX-Broker. Das liegt vor allem an dem breiten Handelsangebot mit kleinen Spreads und geringen Gebühren, aber auch der sehr guten Analyse- und Charting-Tools.

Vor- und Nachteile von Admiral Markets

  • Breites Angebot an CFDs
  • Gerade bei FX Hauptwährungspaaren günstig
  • FCA und CySec reguliert
  • Erfahrener Online Broker
  • Exklusive MT4/5 Supreme Edition mit Addons
  • Keine Depotgebühren
  • Keine Requotes
  • 5 verschiedene Konten
  • Teilweise keine Mindesteinlage notwendig
  • Weitreichende Recherche- und Analyse-Tools
  • Demokonto verfügbar
  • Kunden berichten von langsamen Orderausführungen
  • Gold und Silber Minimum 0,1 Lot

Wichtige Informationen und Fakten

Adresse Admiral Markets UK Ltd
16 St. Clare Street
EC3N 1LQ London
Kundenservice E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 30 2574 1955
Regulierung FCA, CySec
Einlagensicherung Bis zu 100.000 €
Neukundenbonus Bonus für ausgewählte Kunden
Mindesteinlage 100 € für Trade.MT5
Finanzinstrumente Aktien
Derivate
CFDs
Futures
ETFs
Gebühren Bei Admiral Markets gilt es, sowohl Spreads, als auch Kommission für Aktien-CFDs und ETF-CFDs zu bedenken. In diesen Fällen beträgt die Kommission 0,01 USD pro CFD. Es können Übernachtgebühren für offene Positionen entstehen.
Kontomodelle mit Preisen.
Ordervarianten Market Order
Buy/Sell Limit
Buy/Sell Stop
Stop Loss
Trailing Stop
Take Profit
Schulungsangebot Seminare, Anleitungen,Trader Ausbildung
Mobile App Android, iOS

Häufig gestellte Fragen

Für wen eignet sich Admiral Markets?

Admiral Markets ist perfekt für Trader geeignet, die bereits Erfahrung mitbringen. Aber dank den Schulungsmaterialien können auch Anfänger schnell einsteigen. Zudem gibt es verschiedene Kontomodelle, von denen auch klassische Anleger profitieren.

Welche Handelsplattformen werden verwendet?

MetaTrader 4 & 5, sowie der MetaTrader Supreme Edition sind die am häufigsten benutzten Trading Plattformen. Zusätzlich gibt es noch einen Webtrader. Es ist möglich, durch Plugins wie die Marktstimmung-Widgets.

Welche Zahlungsmethoden werden angeboten?

Kunden können Ein- und Auszahlungen über Banküberweisung, Sofortüberwiesung, Skrill, Neteller oder Kreditkarte tätigen. Hierbei können je nach Methode Gebühren anfallen..

Wie wird das Konto verifiziert?

Sie können Ihr Konto auf folgende Weise verifizieren: Video-Ident und PostIdent. Zudem wird nach den finanziellen Verhältnissen, Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel, der beruflichen Aktivität und der Herkunft der Geldmittel gefragt.

Erfahrungsberichte von Kunden

1 Kommentar zu „Admiral Markets CFD Trading Test und Erfahrungen“

  1. Habe Admiral Markets nun ebenfalls für CFD und Forex Trading ausprobiert. Ist mein erster Broker außerhalb den klassischen Aktienbrokern und ich muss sagen, dass ich mich trotzdem schnell zurechtgefunden habe. Die Anmeldung ist wie immer etwas nervig, weil man einige Angaben machen muss, aber das scheint eine rechtliche Bedingung zu sein. Das Verifizieren ist derweil nicht so schwer. Ich habe das mit dem Post Ident Verfahren erledigt und konnte drei Tage danach dann auf mein Konto zugreifen.

    Ich benutze MT5 zum Traden, da dieser auch von Admiral Markets angeprisen wird. Kann ich verstehen, da es sich um die neuere Version des Software handelt. Benutze zwar längst nicht alle Chart Tools, aber wer will, hat hier eine reiche Auswahl.

    Von den Gebühren her ist der Broker gut. Die Spreads sind verlässlich gering. Habe bisher noch keine negativen Erfahrungen damit gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.